Marvin Schulte

KURZ NACHGEFRAGT BEI MARVIN SCHULTE:

Die Teilnahme an meinen ersten Olympischen Spielen bedeutet für mich: sehr viel, da ich als Kind immer davon geträumt habe, jemals bei den Olympischen Spielen zu sein und nun ist es so weit.

Das möchte/werde ich vor dem Abflug nach Tokio auf jeden Fall noch machen: Definitiv nochmal den Sommer genießen und baden gehen. Leider bleibt es uns im Olympischen Dorf verwehrt, etwas von Tokio zu sehen.

Das darf in meinem Gepäck nicht fehlen: meine Kopfhörer, damit ich mich gut auf den Wettkampf vorbereiten kann. Außerdem kann ich so die lange Flugzeit sicher gut überbrücken.

Darauf freue ich mich bei den Olympischen Spielen am meisten: Am meisten freue ich mich auf den Wettkampf und unser Trainingslager unmittelbar davor. Es wird uns sicher noch einmal gut als Team zusammenschweißen.

Dazu mache ich mir mit Blick auf die aktuelle Situation aber auch Gedanken: Gedanken mache ich mir aktuell über das Hygienekonzept in Japan bzw. Tokio. Die Athleten sollen anscheinend nur für den Transfer ins Stadion rausdürfen.

Meine Gedanken dazu, dass Olympia dieses Jahr anders sein wird, als je zuvor: Dass Olympia dieses Jahr anders als vorher sein wird, war im Vorfeld schon klar. Ich bin gespannt, wie schlussendlich die Situation vor Ort sein wird und wie die Einheimischen das Event noch wahrnehmen.

Meine sportlichen Ziele in Tokio sind: Wir wollen als Staffel dieses Jahr definitiv wieder ins Finale einziehen. Mit guter Vorbereitung und einer guten Performance von allen vier Läufern sollte das machbar sein.

Ein Glücksbringer muss mit und zwar: Meine Kette, die ich immer trage. Sie war ein Geschenk, weswegen ich sie immer in Ehren halten werde.

  • 05.08.2021    04:30 Uhr    4x 100m Staffel - Vorlauf
  • 06.08.2021    15:50 Uhr    4x 100m Staffel - Finale