Tolle Stimmung beim 22. Sparkassen Südraummarathon

Laufsport

Das Siegerteam mit Nic Ihlow (Foto: Strauß)

Unsere schnellen Damen (Foto: Strauß)

Mit dabei auch unser Michael Voß, der im Team LAV Hallensia/ SV Bräunsdorf/ SC DHfK Rang vier bei den Männern belegte (Foto: Strauß)

Kay und Franziska Fietkau mit Rüdiger Langkabel (Foto: Strauß)

Bestes Laufwetter, tolle Organisation, und teilweise eine neue Strecke fanden die 41 Teams bei dem Start am Störmthaler Sportplatz vor. Wegen Corona gab es auch 2021 keinen Massenstart, sondern jede Mannschaft ging im Abstand von 15 Sekunden auf den 42-km-Kurs. Erneut trafen sich bei diesem besonderen Teammarathon wieder viele Teilnehmer mit „Südraumerfahrung“. Zwei Radfahrer und ein Läufer, die beliebig wechseln können, gehörten zum Team. Eine tolle Leistung vom KuHstall e.V. und LFV Oberholz, denn die Vorbereitung dieser Veranstaltung erfordert einen enormen Aufwand! In diesem Jahr gab es in den drei Wertungsklassen Männer, Frauen und Mix zahlreiche Aktive, die schon mehrfach diesen Marathon absolviert hatten, darunter auch der 63jährige Helge Hallmann (SG LVB), der nun schon zum 22. Male diese Strecke absolvierte. „Dieser Südraummarathon ist für mich in jedem Jahr gesetzt, egal ob Urlaub oder eine andere Veranstaltung“, so Hallmann. Favoriten bei den Männern waren die „Seitenstecher“ aus Leipzig. Max Betsch, Sascha Strötzel und der Leipzig Marathon Sieger von 2019, unser Nic Ihlow waren schon oft auf den Strecken Markkleeberger und Störmthaler See unterwegs und legten gleich mit schnellem Tempo los. Am Ende hatten sie nach 2:09:48 h acht Minuten Vorsprung vor den weißen Keniaten vom Sportgymnasium Leipzig. Bei den Mix-Teams gab es mit Kathrin und Gregor Bogen sowie Marc Werner vom LFV Oberholz den Favoriten – aber am Tag vorher gab es beim Beucha Triathlon einen bedauerlichen Unfall, bei dem Gregor Bogen schwer verletzt wurde – alle Teilnehmer wünschen dem sympathische Sportsmann gute Besserung! Gewinner waren hier das Team „FitmitFalk“ aus Leipzig mit Christoph Kubick, Henrike Beverungen und mit Prof. Olaf Ueberschär von unserer Abteilung nach 2:25:34 h. Nur drei Teams der Damen waren diesmal am Start – eine klare Sache für die Vorjahressieger „Die drei Verlobten“ von unserem SC DHfK mit Anna Kristin Fischer, Tanja Plötz und Wiebke Farken, die nach 2:43:24 h mit großem Vorsprung das Ziel am Schloss Störmthal erreichten. (ps)