StundenPAARlauf der LG eXa auf der blauen Bahn - Zusatztermin am 25. August

Laufsport

Unsere SC-DHfK-Starter beim ersten StundenPAARlauf 2022 (Foto: T. Laux)

Siegerehrung der Frauenpaare beim StundenPAARlauf 16.06.2022 (Foto: R. Frankenstein)

Inmitten von Laufabsagen kommt hier eine erfreuliche Nachricht: Die LG eXa bietet einen zusätzlichen Termin für die beliebten StundenPAARläufe auf der blauen Bahn an: Am 25. August 2022 können Frauen-, Männer- oder gemischte Paare wieder eine Stunde lang auf der blauen Bahn kreiseln. Abwechslungreiche Musik und erfrischende Getränke inklusive.

Bei den bisherigen drei StundenPAARläufen dieses Jahres waren viele unserer Aktiven erfolgreich dabei: Mit 18.928 m gewannen Max Betsch und Franziska Schneider (#backontrack) beim StundenPAARlauf am 16. Juni vor Olaf Ueberschär und Marlene Riedl (Quarkpower), die 17.689 m schafften. Beide Paare lagen sogar vor den schnellsten Männerpaaren. Bei den Frauen hatten Wiebke Farken und Anna Kristin Fischer (SC DHfK Leipzig) mit 16.876 m die Nasen vorn. Tina Laux und Sylvia Frankenstein (SC DHfK - Die wilden 70er) liefen mit 15.346 m auf Rang 3. Die Kinderwertung gewannen Paul Schreck und Mattis Frankenstein (Schreckstein), zwei Athleten aus unserer U12/U14-Trainingsgruppe, mit 14.206 m.

Der zweite Lauf fand am 30. Juni in sommerlicher Hitze statt. Roberto Schumann und Sven Richter (Feierabendbier) siegten mit 19.056 m vor dem schnellsten Mix-Team Franziska Schneider und Max Betsch (We love to run in circles) mit 18.662 m. 17.480 m schafften die Grün-weißen Granaten Thomas Lenor und Josef Knoll und lagen damit auf Platz 5 der Männerteams. Bei den Frauen belegte das Team SC DHfK - Die wilden 70er Tina Laux und Sylvia Frankenstein mit 14.869 m Platz 2. Mattis Frankenstein ging mit Bruder Felix Frankenstein (Die Frankensteinchen) an den Start, ihnen reichten 13.483 m für den Sieg in der Kinderwertung.

Beim dritten Lauf am 14. Juli waren Tim Wiegand und Max Betsch (Selbstläufer) mit tollen 19.867 m die Besten, knapp dahinter lagen Julian Sinke und Joris Spigt (J&J) mit 19.679 m. Auf Platz 3 und 4 folgten die beiden SC-DHfK-Teams Thomas Lenor und Cornelius Rüth (AS Tralkörper) mit 18.878 m und David Münch und Josef Knoll (DHfK-KnollMünch) mit 18.569 m. Wiebke Farken sammelte diesmal mit Jaqueline Himpler (Ab in den Süden - der Sonne hinterher) als zweitbestes Frauenteam 15.384 m. Und unsere Rita Langnickel, bei allen drei StundenPAARläufen mit Sophie Lathan (Pippis Schwestern) am Start, landete auf dem vierten Platz bei den Frauen. (sf)

Alle Ergebnisse: https://stundenlauf.lg-exa.de/stundenlaufserie-2022/

und Anmeldung für den vierten StundenPAARlauf: https://stundenlauf.lg-exa.de/anmeldung/