Omnium-DM: Michaela Ebert Siebte, Felix Groß im Vorlauf raus

Radsport Startseite

Frankfurt/Oder. Der Cottbuser Roger Kluge hat kurz vor Weihnachten zum zweiten Mal nach 2015 die deutsche Bahnrad-Meisterschaft im Omnium gewonnen. Der amtierende Madison-Weltmeister setzte sich vor 900 Zuschauern in Frankfurt/Oder nach dem Vierkampf aus Scratch, Temporunden, Ausscheidungs- und Punktefahren souverän durch. Bei den Frauen gewann Lisa Klein – Weltmeisterin im Mannschafts-Zeitfahren – ebenfalls deutlich. Michaela Ebert wurde Siebte, Johannes Scharr (beide SC DHfK) bei den Junioren Achter.

Klubkollege Felix Groß scheiterte im Männer-Vorlauf knapp. „Ich hatte den schwereren Lauf erwischt und gleich am Anfang fünf Punkte geholt. Es lief nicht schlecht nach dem Trainingslager. Dann enteilte aber eine Gruppe und es reichte nicht ganz“, sagte der 20-Jährige, der an allen Weihnachtstagen vormittags mit Bruder Franz (Omnium-DM-18. der Junioren) trainieren wird. (Frank Schober, LVZ vom 24.12.2018)