OLYMPIA: Paralympics-Sieger Martin Schulz gebührend in Leipzig empfangen

SC DHfK Leipzig Startseite

Ein Strahlen im Gesicht: SC DHfK-Paratriathlet Martin Schulz war sichtlich gerührt von seinem Empfang. Fotos: SC DHfK

Leipzig. Was für emotionaler Empfang für unseren Martin Schulz! Unser frisch gebackener Paralympics-Sieger wurde am Mittwoch gebührend von mehr als 50 Wegbegleitern, Freunden und Unterstützern zurück in Leipzig begrüßt, darunter Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, Martins Eltern und Freunde, seine Trainingsgruppe, Mitglieder und Mitarbeitende des SC DHfK Leipzig, der Sportstadt Leipzig und des Olympiastützpunktes Leipzig, Sponsoren uvm.

Im Spalier bejubelten sie alle das Ankommen des 31-jährigen Paratriathleten, der seinen Triumph nach Rio 2016 noch einmal wiederholen konnte – eine Leistung, die nicht hoch genug einzuschätzen ist, wie auch die anwesenden Olympiasieger Petra Roßner und Jens Lehmann in ihren Reden befanden. Lehmann, zweifacher Olympiasieger im Bahnradsport, waren die Emotionen deutlich anzumerken: „Es war einfach geil, Martin, und ich gönne es dir von ganzem Herzen und habe mich wirklich riesig gefreut. Ich habe gesehen, was du in der Vorbereitung alles auf dich genommen hast, und weiß, was es bedeutet, einen Titel zu verteidigen. Einen Olympiasieg zu erringen ist das höchste Ziel aller Sportler. Und das nochmal zu verteidigen, ist ein Riesending.“

Oberbürgermeister Burkhard Jung versprach dem einzigen Leipziger Goldmedaillen-Gewinner in diesem Jahr einen Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Leipzig. „Wir sind so stolz auf Dich. Das war eine großartige Leistung von Dir und ich möchte meinen tiefen Respekt aussprechen“, so Jung.

Angelika Noack, ebenfalls Olympiasiegerin im Rudern und Vizepräsidentin Leistungssport des SC DHfK, überbrachte die Vereins-Glückwünsche. „Wir sind mächtig stolz auf Dich, lieber Martin, und ich freue mich, dass ich Dir auch im Namen der gesamten SC DHfK-Sportfamilie ganz herzliche Glückwünsche übermitteln kann. Ich kenne Dich ja noch als Schüler und seitdem bist du deinen Weg geradlinig, ehrgeizig und voller Zuversicht gegangen. Dies wünschen wir dir auch für die Zukunft.“ Als besonderes Präsent erhielt Martin Schulz zwei Karten für das Elton John-Abschiedskonzert im nächsten Jahr – ein großer Dank gilt hier Herr Kölmel und Herrn Franke von der ZSL Betreibergesellschaft mbH.

Bahnrad-Olympiasiegerin Petra Roßner hob in ihrer Rede neben Schulz‘ sportlichen Erfolgen noch etwas anderes hervor: „Was in Deinem Fall, lieber Martin, aber noch viel außergewöhnlicher ist – ich habe mit einigen Weggefährten in den letzten Tagen gesprochen. Auf die Frage „Wie würdest du Martin mit einem Satz beschreiben?“ kamen Antworten wie „Was ein geiler Typ“, „Was ein feiner, feiner Mensch“ und „Wenn die Welt voller Martin Schulzes wäre, wäre die Welt eine bessere“. Das sind O-Töne von Menschen, die dich aus nächster Nähe kennen. Dass du so bist, wie du bist, dafür wirst du von so vielen Leuten geschätzt und geliebt. Du bewegst, inspirierst und begeisterst Menschen, darunter auch viele Nachwuchssportlerinnen und -sportler. Sie sehen dich als Vorbild.“

Der Geehrte zeigte sich sehr gerührt ob des emotionalen Empfangs. „Ich bin ziemlich sprachlos und freue mich sehr, dass ihr alle da seid“, sagte Martin Schulz und dankte anschließend seinem Bundestrainer Tom Kosmehl für dessen großen Einsatz vor und während der Paralympischen Spiele.

Neben vielen Glückwünschen, Blumen und Torten erhielt Martin Schulz zudem noch eine Einladung ins Experience Center des Porsche Werks Leipzig zu einer Probefahrt, überreicht vom kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Joachim Lamla.

Ein großes Dankeschön geht auch an alle, die diesen Empfang mitgestaltet und so emotional werden ließen!

Zum SPORTSCHAU-BEITRAG

PORTRÄT ÜBER MARTIN SCHULZ

Impressionen vom Empfang für Martin Schulz