OLYMPIA: Felix Groß visiert deutschen Rekord und Bronze mit Bahnvierer an | Start am Montag

SC DHfK Leipzig Startseite

Felix Groß (rechts) und der deutsche Bahnrad-Vierer mit Domenic Weinstein, Theo Reinhardt und Leon Rohde (v.r.) wollen um Olympia-Bronze mitfahren. Foto: privat

Tokio. Vor anderthalb Jahren haben sie ihr Olympia-Ticket gelöst, am Montag, 2. August, geht es nach langem Warten nun endlich los für SC DHfK-Radsportler Felix Groß und den deutschen Bahnrad-Vierer. Im Velodrom im japanischen Izu – 2,5 Stunden von Tokio entfernt – starten sie ab 10:02 Uhr MESZ in die Qualifikation der Mannschaftsverfolgung. Das Ziel des Leipzigers und seines Teams ist klar definiert: „Wir wollen deutschen Rekord fahren – den müssen und wollen wir auch gleich am ersten Tag anstreben und gegebenenfalls in der ersten Runde am Dienstag noch einmal verbessern“, so Groß. Der aktuelle deutsche Rekord liegt bei 3:50,304 Minuten, aufgestellt bei der WM 2020 in Berlin. Der 22-Jährige weiß, dass sie für ihr Ziel Olympia-Bronze eine noch deutlich schnellere Zeit auf die Bahn zaubern müssen. „Um um Bronze mitfahren zu können, muss man voraussichtlich eine Zeit zwischen 3:45 und 3:46 Minuten fahren. Wir werden unser Bestes geben und hoffen, dass es am Ende reicht.“

Felix Groß wird den deutschen Bahnvierer am Montag erneut als Anfahrer in Schwung bringen. Die Stimmung im Team sei super, so Groß. Nach einer 32-stündigen Anreise am Montag und einem langwierigen Test-Prozedere am Flughafen in Tokio hätten sie sich im Radfahrerdorf mittlerweile gut akklimatisiert und eingelebt. „Wir haben uns nochmal zwei Tage auf der Straße an die klimatischen Bedingungen in Japan angepasst – aktuell sind so um die 40 Grad. Jetzt stehen noch zwei Tage auf der Bahn als Superkompensation auf dem Programm, bevor wir am Montag starten. Wir sind alle motiviert und heiß, dass es losgeht.“

Zeitplan von Radsportler Felix Groß (Zeiten in MESZ):

Montag, 2. August

  • 10:02 Uhr    Qualifikation Mannschaftsverfolgung


Dienstag, 3. August

  • 09:22 Uhr    1. Runde Mannschaftsverfolgung


Mittwoch, 4. August

  • ab 10:45 Uhr    Platzierungsrennen (um Platz 7, 5, 3, Finale)