Mainz: DM-Bronze für Staffelläufer des SC DHfK

Leichtathletikzentrum

Im Otto-Schott Sportzentrum zu Mainz gab es am 29. Mai 2022 eine Premiere im Format der Deutschen Meisterschaften für Lang-Staffeln zu bestaunen. Zum ersten Mal wurde die Mixed-Staffel über 4 x 400 Meter ausgetragen - mit goldenem Ausgang für den VfL Sindelfingen.

Strahlende Medaillengewinner über 3 x 1.000 Meter (v.l.): Conrad Kieselberger, Hannes Braunstein und Artur Beimler sichern sich Bronze (Foto: M. Kummich)

4. Platz über 3 x 800 Meter für die U20-Staffel des SC DHfK (v.l.): Neele Heyne, Alexa Tischer und Lilli Schlüter (Foto: M. Kummich)

8. Platz über 3 x 1.000 Meter für die U18-Staffel des SC DHfK (v.l.): Louis Jahn, Moritz Siegel und Paul Walochny (Foto: M. Kummich)

Die 4 x 400 Meter Staffel des SC DHfK sollte planmäßig ebenfalls an den Start gehen. Wie es im Leben nun manchmal so ist, kommt etwas dazwischen und das Trainerteam musste umdisponieren. Statt vier Staffeln standen am Ende drei Trios auf der Bahn im Mainzer Otto-Schott-Sportzentrum und schlugen sich wacker.

3 x 1.500 m, Männer: Kieselberger, Beimler und Braunstein belohnen sich mit DM-Bronze
Den Anfang machten über 3 x 1.000 Meter drei junge Männer im Dress des SC DHfK. In der Besetzung Conrad Kieselberger, Artur Beimler und Hannes Braunstein wollten die Leipziger Athleten um eine Medaille mitlaufen. Und die harte Arbeit der letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht.
In einem überaus engen Rennen sicherte sich das Leipziger Trio in 7:19,14 Minuten DM-Bronze und schrammten nur wenige Sekunden am zweiten Platz vorbei.
Den sicherte sich die Staffel des Athletics Team Karben in 7:18,76 Minuten und musste sich den siegreichen drei Läufern des SSC Hanau-Rodenbach (7:18,65 min) geschlagen geben.

3 x 1.000 Meter, mJ U20: Walochny, Jahn und Siegel laufen in die Top 10
Ebenfalls über die drei Mal 1.000 Meter gingen die U20-Läufer des SC DHfK an den Start. Das Trio bestehend aus Paul Walochny, Louis Jahn und Moritz Siegel sicherte sich in 7:50,22 Minuten mit Rang acht einen Platz unter den zehn besten U20-Staffeln in Deutschland.
Der Sieg ging an den SC Neubrandenburg (7:38,52 min) vor der Staffel der LG Olympia Dortmund (7:44,93 min) und dem Trio der Startgemeinschaft TV Alzey/TuS Framersheim/TG Worms (7:39,30 min).

3 x 800 m, wJ U20: Schlüter, Tischer und Heyne mit gutem Rang 4
Den sportlichen Abschluss aus Sicht des SC DHfK bildete die drei Mal 800 Meter der weiblichen U20. Hier gingen mit Lilli Schlüter, Alexa Tischer und Neele Heyne drei Lauftalente aus der Messestadt auf die Bahn. Mit 7:00,71 Minuten landete das Trio auf einem guten vierten Platz und musste mit knapp vier Sekunden Rückstand den Juniorinnen der LG Region Karlsruhe (6:56,81 min) den Vortritt auf Rang drei lassen.
Den DM-Titel sicherte sich die Staffel des TSV Schott Mainz in 6:42,67 Minuten. Dahinter belegte die LG Bamberg in 6:51,05 Minuten den Silberrang.

Alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften Langstaffel finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren Artur Beimler, Hannes Braunstein und Conrad Kieselberger sowie dem gesamten Trainerteam zu DM-Bronze über 3 x 1.500 Meter! Außerdem gehen Glückwünsche an die beiden U20-Staffeln für ihre guten Platzierungen! (th)