Lausanne: Paratriathlet Martin Schulz wird Vizeweltmeister

Triathlon Startseite

Holte wie im vergangenen Jahr WM-Silber: SC DHfK-Paratriathlet Martin Schulz. Foto: SC DHfK Leipzig

Lausanne. Er hatte sich vor zwei Wochen in Tokio eine Gürtelrose eingefangen und fühlte sich ein wenig fiebrig. Deshalb war Paralympicssieger Martin Schulz am Sonntag total erleichtert, dass er bei der Triathlon-WM in Lausanne seiner umfangreichen Medaillensammlung eine weitere Silberplakette hinzufügen konnte.

Der 29-Jährige vom SC DHfK musste nur dem überragenden Stefan Daniel aus Kanada den Vortritt lassen. Zu dem spannenden Dreikampf hatte auch ein beim Schwimmen führender Brite beigetragen. Martin Schulz sagte: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen. Die Tokio-Qualifikation dürfte ich damit fast sicher haben.“ Er war froh, dass sich das engekündigte Gewitter verzögerte, da der Sachse bei der Rad-Abfahrt mit bis zu 70 Sachen unterwegs war. Sein Vereinskollege Max Gelhaar knickte um, schied wegen einer Fußverletzung aus und wurde in der Klinik untersucht. (...)

(Frank Schober, Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2019)