Landesmeisterschaften Masters in Pirna

Laufsport

Freude über die Medaillen gab es nach den Laufdisziplinen bei Claudia, Sylvia, Dietmar, Sven und Sandra (v.l.) (Foto: C. Richter)

Ein schnelles Gruppenfoto vor Dietmars 400m-Start (Foto: C. Richter)

Siegerehrung für unseren Landesmeister Harald Anton Marx (Foto: S. Frankenstein)

Die Offenen Landesmeisterschaften der Masters fanden in diesem Jahr nach 2019 wieder in Pirna statt. Rund 260 Teilnehmer kamen beim gastgebenden LSV Pirna im Stadion am Kohlberg zusammen, und zwar nicht nur aus Sachsen, denn bei "offenen" Meisterschaften dürfen auch Athleten aus anderen Bundesländern starten. Diese werden, so das Reglement in Sachsen, auch bei Siegerehrungen berücksichtigt. In Pirna nutzten diese Möglichkeit insbesondere diejenigen, die noch die Norm für die Deutschen Seniorenmeisterschaften am 17.09. in Erding erzielen wollten. In den Laufdisziplinen sorgte dies für erfreuliche Starterfelder, in den Wurfdisziplinen war der Andrang aber so groß, dass sogar die Anzahl der Versuche reduziert werden musste.

Aus unserer Abteilung waren diesmal nur sieben Athleten am Start, da aufgrund von Krankheit, Verletzungen und einer Geburtstagsfeier eine Reihe von Sportlern absagen mussten. Immerhin konnte unser kleines Team insgesamt 13 Medaillen mit nach Hause nehmen.

Den Wettkampftag eröffneten unsere ältesten Sportler Christian Schefer (M80) und Harald Anton Marx (M75) beim Kugelstoßen. Harald erzielte mit 7,73 m den 4. Platz und Christian mit 6,48 m den 5. Platz. Leider dauerte das Kugelstoßen so lange, dass Harald seinen Start über 100m verpasste. Aber er hatte noch zwei weitere Chancen: den Weitsprung und die 200m. Mit 2,64 m landete Harald auf dem 2. Platz und über 200m wurde er in 44,73 s Landesmeister der M75! Bei Christian standen noch drei weitere Wurfdisziplinen auf dem Programm: Speer (12,67 m / Platz 4), Diskus (16,59 m / Platz 4) und schließlich Hammer, wo er mit 20,58 m die Silbermedaille gewann.

Silbermedaillen gab es auch über 200m für Claudia Hörhold (W50) (31,61s) und Sylvia Frankenstein (W45) (31,65s). Claudia wurde anschließend noch Vizemeisterin über die 400m in 73,94 s und erfüllte damit zweimal die DM-Norm. Auch Dietmar Delias (M55) wurde für seinen 400m-Lauf in 71,58 s mit Silber belohnt.

Der Höhepunkt aus DHfK-Sicht war am Nachmittag der 5.000m-Lauf, denn sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen waren wir die Schnellsten. Unser Sven Richter (M35) gewann mit großem Vorsprung in 15:57,50 min vor Stefan Mast (SV Turbine Neubrandenburg / M45 / 17:04,93 min) und André Fischer (Citylauf-Verein Dresden / M35 / 17:24,16 min). Dietmar Delias belegte mit einer Zeit von 23:01,48 min den 3. Platz in der M55. Bei den Frauen hieß die Siegerin Sandra Boitz (W45). Nach langer Wettkampfpause stand Sandra in Pirna erstmals wieder an der Startlinie und lief locker in 19:04,31 min zum Landesmeistertitel. Zweite im Feld der Frauen war Sylvia Frankenstein (W45) in 20:57,33 min.

Bei den abschließenden 4x100m-Staffeln waren noch einmal Claudia und Sylvia im Einsatz und liefen mit der Startgemeinschaft Neukieritzsch auf den zweiten Platz. Insgesamt war der Ausflug nach Pirna für unsere Aktiven damit sehr erfolgreich. Aber auch das Drumherum stimmte: Der Zeitplan wurde bis zum Schluss eingehalten, die Ergebnisse konnten an einer Leinwand und online live verfolgt werden und der Stadionsprecher kommentierte die Laufwettbewerbe ähnlich mitreißend wie bei Topevents. Auch der große Kuchenbasar, das kostenfreie Mineralwasser und das Programmheft wurden viel gelobt. Ein herzliches Dankeschön geht daher an die Pirnaer Gastgeber sowie alle Kampfrichter und Helfer! (sf)

Alle Ergebnisse unter ladv.de