Ingolstadt: Grün-weiße Delegation zeigt bei Cross-DM ordentliche Leistungen

Leichtathletikzentrum Startseite

Die Deutschen Crosslaufmeisterschaften 2019 liegen hinter uns. Von der U18 über die U20 bis zur U23 war der SC DHfK Leipzig mit fünf Aktiven in Ingolstadt vertreten. Und die grün-weißen Crossläufer haben sich mit ordentlichen Leistungen auf der Strecke rund um den Hindenburgpark präsentiert.

Die fünf Cross-Athleten des SC DHfK (v.l.): Kevin Oertel, Oliver Kreisel, Julia Klein, Philipp Neumann und Luis Götze (Foto: A. Michallek)

Belegte bei den U23-Juniorinnen einen starken fünften Platz: Julia Klein (Foto: A. Michallek)

Kevin Oertel lief bei den U20-Junioren auf Rang 10 (Foto: A. Michallek)

Oliver Kreisel sicherte sich bei den U20-Junioren Platz 15 (Foto: A. Michallek)

Zeigte einen couragierten Lauf und belegte bei den U18-Junioren den 54. Platz: Luis Götze (Foto: A. Michallek)

Bei besten Bedingungen gingen die rund 860 Athleten auf dem zentral gelegenen Rundkurs im Hindenburgpark an den Start. Mitten drin in den Läufertrauben waren aus Sicht des SC DHfK mit Philipp Neumann und Luis Götze, Oliver Kreisel und Kevin Oertel sowie Julia Klein jeweils die Juniorenklassen der U18, U20 und U23 in Ingolstadt vertreten.

U23, Frauen: Klein läuft auf Rang 5
Beginnen wir mit der amtierenden deutschen U23-Meisterin über 1.500 m, Julia Klein. Auf die Hallensaison hatte die Studentin in diesem Jahr verzichtet. Daher war der Start bei der Cross-DM der erste Härtest auf dem Weg in die Freiluftsaison. Als Mittelstrecklerin stellt der wesentlich längere Crosslauf (hier: 5,1 km) eine Herausforderung dar. Für Klein ging es im 32 Athletinnen umfassenden Starterfeld um eine erste Standortbestimmung. Im Vorfeld hatte Heimtrainer Andreas Michallek bereits einen Platz unter den zehn besten U23-Läuferinnen prognostiziert. Am Ende sprang für die Leipzigerin in 19:26 min ein guter fünfter Platz heraus.
Den Titel sicherte sich Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) in 18:21 min. Dahinter belegten Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach I 18:25 min) und Lea Mayer (VfL Löningen I 19:13 min) die weiteren Podestplätze.

U20, mJ: Oertel läuft in Top 10 I Kreisel auf Platz 15
Im 70 Starter starken Läuferfeld der U20-Junioren tummelten sich mit Kevin Oertel und Oliver Kreisel zwei Athleten des SC DHfK, denen ein Platz unter den 15 besten U20-Junioren zu zutrauen ist. Und die beiden Mittelstreckler enttäuschten die Erwartungen auf der 6,4 k langen Strecke nicht.
Beim Sieg von Dominik Müller (SSC Hanau-Rodenbach I 20:15 min) lief Oertel in 21:22 min auf Rang zehn. Sein Trainings- und Clubkamerad Oliver Kreisel belegte in 21:35 min Platz 15.
Hinter U20-Cross-Meister Müller sicherten sich Florian Bremm (TV Leutershausen I 20:47 min) und Benedikt Brem (LG Telis Finanz Regensburg I 20:48 min) in einem engen Rennen Silber und Bronze.

U18, mJ: Götze mit couragiertem Auftritt I Neumann verletzt raus
Für die beiden jüngsten im Team des SC DHfK diente die Cross-DM als Lehrveranstaltung. Mit Luis Götze und Philipp Neumann gingen zwei grün-weiße Mittelstreckentalente in Ingolstadt auf die Strecke. Letzterer war bereits mit Rückenbeschwerden angereist. Im Rennverlauf über die 4,1 Kilometer biss Neumann auf die Zähne. Am Ende beendete Philipp Neumann das Rennen verletzungsbedingt vorzeitig. An dieser Stelle gute Besserung Philipp!
Um einige Erfahrungen reicher wird Luis Götze sein. Er zeigte von Beginn an eine couragierte Leistung und lief das Rennen schnell an. Im weiteren Wettkampfverlauf zahlte das U18-Talent Lehrgeld und musste seinem Anfangstempo Tribut zollen. In 15:47 min überquert Götze als 54. die Ziellinie.
Den U18-Crosstitel holte Paul Specht vom VfL Sindelfingen. Er siegte in 13:48 min knapp vor Julian Gering (LG Vogtland I 13:47 min) und Tom Förster (LG Vogtland I 13:56 min).

Alle Ergebnisse der deutschen Crosslauf-Meisterschaften 2019 in Ingolstadt finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren ihren fünf Athleten und den Trainerteams zu einer gelungen Cross-DM 2019! (th)