Endspurt für Leipziger Sportlerwahl: DHfK-Athleten nominiert

SC DHfK Leipzig Startseite

Während sich viele DHfK-Sportler wie Peter Kretschmer oder Melanie Gebhardt im Trainingslager auf die neue Saison vorbereiten, läuft in Leipzig der Countdown für die Sportlerwahl. Noch bis zum 13. Januar 2019 können Sie für Ihren Liebling abstimmen. Favoriten gebe es schon, sagt der Stadtsportbund Leipzig, aber die Abstände seien noch gering und das Rennen spannend.

Leipzig. Im Endspurt ist ein langer Atem gefragt. „Es wird noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt und auf Stimmenfang gegangen. Ich denke schon, dass unsere Kanu-Weltmeister eine gute Chance aufs Treppchen haben“, hofft Frauen-Bundestrainer Kay Vesely, dass die Champions Tina Dietze und Peter Kretschmer bei der Umfrage nach Leipzigs Sportlern des Jahres vorn mitmischen. Gewählt werden kann bis zum 13. Januar.

Tags zuvor werden bereits Sachsens Beste in Dresden gekürt. Auch da rechnen sich die Elite-Paddler aus der Messestadt einiges aus. Sollte es bei der unglaublichen Sportartenvielfalt und Leistungsstärke zum Bühnenauftritt reichen, wird Coach Vesely stellvertretend für die Athleten die Preise entgegennehmen. Denn diese sind bereits aktiv ins vorolympische Jahr eingestiegen. Die einen fahren in St. Moritz auf Schnee ab. Für LVB-Kanutin Tina Dietze, DHfK-Ass Melanie Gebhardt und deren Ruder-Kollegin Annekatrin Thiele heißt das: Intensive Trainingseinheiten in bestens präparierten Loipen des ältesten Wintersportortes der Welt. Dazu kommen Einheiten im Kraftraum und in der Schwimmhalle.

Mächtig powern für die Kondition lautet ebenso das Pflichtprogramm für die Nicht-Schneehasen. Dazu gehört Canadierfahrer Peter Kretschmer. Er ist im Olympischen Trainingszentrum Kienbaum bei Berlin dabei, sich ausreichend Körner für die wichtige Saison zu holen. Oberstes Ziel: Der C2-Weltmeister will seinen Titel verteidigen und wie das DKV-Team generell die Olympiastartplätze für Tokio sichern. Ende August schlägt im ungarischen Szeged die Stunde der Wahrheit.

Greifbar nahe ist dagegen der Ball-Termin für die Lieblings-Athletin, den Sport-Helden oder das Traum-Team auf der Leipziger Messe. Die Umfragesieger werden am 26. Januar im Congress Center gekürt. Tendenzen? „In keiner Klasse ist die Wahl entschieden, auch wenn sich Favoritengruppen herausgeschält haben“, teilte auf LVZ-Anfrage Stadtsportbund-Geschäftsführer Michael Mamzed mit. Das Rennen sei spannend, die jeweils Führenden wechseln häufig und die Abstände seien vielfach noch sehr gering, heißt es aus dem Sportforum. Also: Jede Stimme zählt.

Kurz nach der traditionellen Feierstunde heißt es für die Kanuten schon wieder Koffer packen. Sie sind dann mal weg über den großen Teich, werden ihr Winterquartier in Florida beziehen.

Restkarten für den 28. Ball des Sports gibt es beim Stadtsportbund (60 Euro); www.ssb-leipzig.de. (Kerstin Förster, LVZ vom 05.01.2019)