David Storls Wettkampfmotor läuft warm - 21,26 m in Rochlitz

Leichtathletikzentrum Startseite

Die Hallensaison der Leichtathleten ist in vollem Gange. Ein Wettkampf jagt den nächsten. Da machen die Männer vom Mitteldeutschen Kugelstoßteam des SC DHfK Leipzig keine Ausnahme. Erfurt, Rochlitz und Lodz heißen oder hießen die aktuellen Reiseziele von David Storl, Dennis Lewke und ihrem Trainer Wilko Schaa.

Siegte mit 21,26 m in seiner Geburtsstadt Rochlitz: Kugelstoßer David Storl (Foto: D. Storl)

Das neu formierte Kugelstoßtrio David Storl, Dennis Lewke und Patrick Müller geht ungewöhnliche Wege, um in der vorolympischen Saison an Technik, Athletik und Kraft zu feilen. Neben dem Trainingsprovisorium in einer Leipziger Fabrikhalle ist zumindest das Duo Storl/Lewke seit Ende Januar auf Reisen.

Erster Halt war dabei die Landeshallenmeisterschaft in Chemnitz, gefolgt vom Hallenmeeting Indoor Erfurt sowie dem 13. Sparkassen Kugelstoßmeeting am 3. Februar 2019 in Rochlitz.

Das traditionsreiche Treffen mit einem internationalen Starterfeld erfreut sich großer Beliebtheit in der Region. Für David Storl ist das Meeting eine Rückkehr in seine Geburtsstadt. Also eine Veranstaltung der besonderen Art für den 28-jährigen Familienvater. Rund 500 Zuschauer waren gekommen, um sich das Spektakel anzusehen.

Im zweiten Versuch zur Siegweite
Die Norm für die Hallen-EM in Glasgow hatte der amtierende Hallen-Vizeweltmeister bereits in der Tasche. In Rochlitz galt es  für Storl, weiter an seiner Form zu feilen. Und die wird augenscheinlich von Wettkampf zu Wettkampf besser. Im zweiten Versuch landete David Storls Kugel bei 21,26 Meter und damit einen guten Meter weiter als beim Saisonauftakt in Chemnitz zur Landeshallenmeisterschaft. Bedeutete gleichzeitig den Sieg. Der Luxemburger Bob Bertemes und der Grieche Nicholas Scarvellis sicherten sich mit Weiten von 20,85 m (Bertemes mit Landesrekord) und 19,28 m (Scarvellis) die Plätze zwei und drei.
Trainer Wilko Schaa sah "einen starken Wettkampf von Storli, bei dem technisch noch nicht alles Gold war, was glänzt", wie er der LVZ sagte.

Lewke wartet noch auf Steigerung
Trainingskamerad Dennis Lewke zeigte in Rochlitz einen ähnlich guten Start wie eine Woche zuvor in Erfurt. Seinen 18,96 m ließ der Ex-Magdeburger jedoch fünf ungültige Versucher folgen. Am Ende belegte er Rang fünf. Die im Training gezeigte Steigerung gelingt noch nicht ganz im Wettkampfgeschehen. Das darf sich im Rahmen der nächsten Meetings ändern. 

Nur 24 Stunden nach dem 13. Sparkassen Kugelstoßmeeting in Rochlitz geht es für den bisher einzigen deutschen Kugelstoßweltmeister und seinen Trainingspartner Lewke nach Polen. In Lodz wollen sich die beiden mit der internationalen Kugelstoßelite messen.

Alle Ergebnisse des 13. Sparkassen Kugelstoßmeetings in Rochlitz finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren David Storl und Dennis Lewke sowie dem Trainerteam zu ihren Leistungen in Rochlitz. (th)