Das schönste Ziel der Welt ist Schmiedefeld

Laufsport

Sonnenaufgang in Neuhaus vor dem Start des Marathons (Foto: B. Koch)

Ihren ersten Marathon finishte Bettina, begleitet von Karmen (Foto: B. Koch)

Endlich wieder Rennsteiglauf! Bei schönem Herbstwetter wurde am Wochenende die 48. Auflage des traditionellen Rennsteiglaufs nachgeholt. Freilich gab es viele Änderungen: zeitiger Marathonstart am Samstag, Halbmarathon mit Blockstarts am Sonntag, Umziehen im Freien und Kloß-to-go statt zünftiger Kloßparty. Aber die Hauptsache war doch, dass man wieder die einzigartige Athmosphäre des Rennsteiglaufes genießen und den wunderschönen Kammweg des Thüringer Waldes entlang bis hinein ins schönste Ziel der Welt in Schmiedefeld laufen konnte. Rennsteiglied, Haferschleim und Schwarzbier inklusive.

Auch zahlreiche Aktive unserer Abteilung waren auf verschiedenen Strecken auf dem Rennsteig unterwegs.

Als zehnter Mann und Zweiter der Hauptklasse lief auf der Halbmarathondistanz unser Max Roßbach nach 1:19:32 h in das Ziel. Tina Laux wurde in 1:47:06 h Fünfte der AK W40 und Jürgen Nowag erreichte mit einer Zeit von 1:45:15 h ebenfalls ein tolles Ergebnis.

Den Marathon finishten Bettina Koch, die in 4:17:24 h den 5. Platz in ihrer Altersklasse W45 belegte, Helgard Brückner, Fünfte der AK W65, in Begleitung von Jens Badstübner, Karmen Dietze (6. Platz W40), Kathrin Michaelis, Steffi Schmidt, Kathleen Hillner, Anja Ebert, Sylvia Frankenstein und Roger Albrecht. (sf)