Beim Winterlauf am 26. Januar war es diesmal feucht

Leichtathletik

Die 23. Auflage des Winterlaufes des TSV Leipzig-Wahren wurde diesmal etwas vom Winter überrascht: Nächtlicher Schneefall, dann leichter Regen und Glätte, die Bedingungen für die 250 Teilnehmer beim 1. Stadtranglistenlauf 2019 waren also am Auensee im Leipziger Norden diesmal nicht ideal.

Beim Hauptlauf über 10 Kilometer gab diesmal bei den Männern und Frauen überlegene Gewinner. Rico Bogen vom LFV Oberholz, noch in der U20 startberechtigt, sicherte sich nach den sechs Runden um den Auensee in 35:28 min. den Sieg und verwies dabei den Sieger von 2017, den Leipziger Hendrik Löschner, auf Rang zwei. Zusammen mit Hendrik lief nach 35:37 min Olaf Ueberschär von unserem SC DHfK über den Zielstrich. Doch unsere Männer zeigten in einigen Altersklassen bei diesen Bedingungen tolle Form: Cornelius Weber (total 6. in 37:08 min.) und Max Roßbach (total 11. in 38:24 min.) waren bei der M20 Doppelsieger. Michael Voß wurde in respektablen 37:24 Minuten der Achte im Ziel, war natürlich in seiner neuen Altersklasse 45 der Sieger. Auch unser Abteilungsleiter Jörg Matthé war in seiner M50 in 39:25 min. der Schnellste, Jens Weniger machte hier in 40:52 min. den Doppelerfolg komplett, und Jens Badstübner war in 41:22 min. der Beste der M55. Bei den Frauen gab es diesmal einen Gästesieg: Maria Heinrich aus Teutschenthal hatte nach 42:04 min. fünf Minuten Vorsprung vor der in der W35 laufenden Beatrice Blaue aus Leipzig. Unsere schnellste Frau an diesem Tag war Andrea Weber, die nach 50:49 min. als 11. das Ziel erreichte und damit die Siegerin der W60 war. Auf Rang drei in dieser Altersklasse  Stephanie Radke nach 1:00:55 h.

Auf der kurzen Strecke (5 km) war die Schwester vom Männersieger, die erfolgreiche Triathletin vom SC DHfK Bianca Bogen, dabei. Mit 18:51 min. absolvierte sie  hier eine schnelle Trainingseinheit! (alle Ergebnisse unter: www.baer-service.de) (ps)