Aufstieg der Floorballer in die 1. Bundesliga ist perfekt

Floorball Startseite

Es hatte sich bereits angedeutet – seit dem Wochenende haben die Floorballer des SC DHfK Leipzig Gewissheit: Ab der kommenden Saison werden sie neben dem MFBC als zweites Leipziger Team in der 1. Floorball-Bundesliga auf Punktejagd gehen. Die abgebrochene Saison hatten die Grün-Weißen auf Platz eins der 2. Bundesliga-Staffel Südost beendet.

Leipzig. Am Sonntag hatte Floorball Deutschland bekanntgegeben, dass die höchste deutsche Spielklasse ab der nächsten Saison um zwei Teams aufgestockt wird. Konkret bedeutet das: Es wird keinen Absteiger geben und die jeweils Erstplatzierten der 2. Bundesliga-Staffeln steigen auf, darunter die SC DHfK-Floorballer als Sieger der Südost-Staffel.

„Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, unser noch sehr junges Team in der 1. Liga weiterentwickeln zu können“, sagt Robert Börner, stellvertretender Abteilungsleiter Floorball, zweiter Torwart und seit Jahren fester Bestandteil des Teams. „Natürlich suchen wir immer den Wettbewerb und wären daher gern sportlich aufgestiegen. Aber nach der starken Saison, in der wir die Playoffs immer fest im Blick hatten, ist dieser Aufstieg sicher nicht komplett unverdient.“

Nach 13 Spieltagen in Liga zwei standen die Leipziger auf dem ersten Tabellenplatz vor den Unihockey Igels Dresden. „Wir sind mit dem klaren Ziel in die Saison gegangen, um den Aufstieg mitzuspielen“, so Börner, der selbst mehrere Jahre das Floorball-Tor für den SC DHfK in der ersten Liga hütete. „Der Sprung zu Liga eins wird noch einmal enorm, sowohl vom Spielniveau her als auch von der Schnelligkeit. Viele Teams sind mit Top-Spielern aus dem Ausland gespickt. Wir werden der neuen Liga mit viel Mut, aber auch mit einer ordentlichen Prise Demut begegnen und freuen uns auf packende Duelle gegen die besten Floorballer in Deutschland“, blickt Börner voraus.

Das SC DHfK-Team wird mit einen Durchschnittsalter von 20,7 Jahren zu den jüngsten Mannschaften der Liga gehören – zu Beginn der vergangenen Saison wurde das halbe U17-Team des Vereins erfolgreich in die erste Herrenmannschaft integriert. Zuvor hatten sie erstmals den Deutschen Meistertitel in der U17 errungen. „Taktisch werden unsere Spieler schon in den Nachwuchsteams hervorragend ausgebildet und auf die höheren Ligen vorbereitet“, sagt Robert Börner. Die kontinuierliche Nachwuchsarbeit trägt Früchte. „Unseren Jugendspielern jetzt den Anreiz zu bieten, irgendwann mal in der 1. Floorball-Bundesliga zu spielen, ist natürlich eine super Motivation“, so Börner.

Mit Blick auf das Abenteuer 1. Liga ist dem stellvertretenden Abteilungsleiter nicht bange: „Als junges Team können die Jungs nur gewinnen und viele wertvolle Erfahrungen sammeln.“ Aktuell halten sich die Spieler um Trainer Lucas Frommhold im virtuellen Training zu Hause fit. „Wir hoffen, dass wir bald wieder mit dem Ball trainieren können“, so Börner. Laut aktuellem Stand ist der Start der neuen Floorball-Saison für Anfang September geplant.

Der Gesamtverein gratuliert seinen Floorballern herzlich zum Aufstieg und wünscht schon jetzt viel Erfolg in der 1. Floorball-Bundesliga.