38. Leipziger Triathlon

Triathlon

Rico als Erster wieder an Land

Stefan auf der Radstrecke

und beim Lauf

René,

André und

Martin auf der Laufstrecke

Olympisch-Siegerehrung Frauen

und Männer

Roman nach dem Schwimmen vor ...

... Josefina und Leander - beide gemeinsam aus dem Wasser

Roman,

Leander und

Martius auf der Laufstrecke

Zieleinlauf Kai

Fitness-Siegerehrung Frauen

und Männer

Eindrücke und Bilder unserer Athleten vom 38. Leipziger Triathlon

Fast schon traditionell ging es für mich am 25.07.2021 zum Leipziger Triathlon am Kulki an die Startlinie über die olympische Distanz. Race Day! Endlich wieder ein richtiger Wettkampf - noch dazu „Heimspiel“. Letzte Vorbereitungen in der Wechselzone und schon war man - auch dank des Wetters - auf Betriebstemperatur. Die Spannung stieg. Gestartet wurde wie letztes Jahr in 25er-Blöcken. Mit der 15. Welle ging es auf die Strecke. Das Schwimmen lief trotz der wenigen Trainingseinheiten sehr ordentlich. Erstmals mit Neo unterwegs konnte ich meine Schwimmzeit gleich mal um gute 3 Minuten verbessern (26 min). Der Grundstein für ein gutes Rennen war gelegt. Die Wechsel sollten dafür am heutigen Tag ziemlich chaotisch werden. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Aber egal! Jetzt ging es auf`s Rad. Die Beine waren richtig gut an diesem Tag, noch dazu perfekte Wetterbedingungen für eine schnelle Radzeit. So ging es mit nem 40er Schnitt über den Asphalt und nach 1h04,23 zurück in die Wechselzone. Jetzt noch der abschließende Lauf. Mal sehen was noch im Tank ist. Raus aus der Wechselzone eilte bereits Rico als Erster über Ziellinie! Starke Leistung! Die Freude über Rico`s Sieg und die Anfeuerungen der Vereinskollegen und Freunde setzten nochmal Kräfte frei. Aufgrund der Hitze wurde es aber nun beim Laufen erwartungsgemäß zäh. Einige Plätze gingen dabei an die „Überläufer“ verloren. Abgekämpft aber mit einem dann doch für mich soliden Lauf (43:34) erreichte ich das ersehnte Ziel. Dort konnte ich mich über eine neue persönliche Bestzeit von 2h19,56 freuen! Unter 2h20 geblieben…das hatte ich dann doch nicht erwartet. Es war wie immer eine gelungene Triathlon-Veranstaltung. Spaß, gute Stimmung und ein faires Rennen. Vielen Dank an die Veranstalter, Helfer, Mitstreiter und Anfeuerer für diesen tollen Wettkampf. Da freut man sich schon auf das nächste Jahr! Glückwunsch auch für die Leistungen der anderen DHfK-Kollegen - allen voran natürlich Kathrin, Bianca und Rico für ihre Podiumsplatzierungen!

Also bis zum nächsten Jahr zum Leipziger Triathlon am Kulki - dann auch im neuen DHfK-Rennanzug am Start (Stefan Oertel)

 

Platz 1 bis 10 unsere Mitglieder in den Gesamtwertungen beim Leipzig Triathlon 2021

Beim legendären Leipziger Triathlon, der seit 38 Jahre ohne Unterbrechung mit bester Organisation durchgeführt wird, konnte Rico Bogen 2021 endlich seinen Kindheitswunsch wahr werden lassen und 11 Jahre nach seinem Kindersieg auch über die Olympische Distanz gewinnen.

Bereits auf der 1550 m langen Schwimmstrecke im klaren Wasser des Kulkwitzer Sees konnte er sich etwas von Willy Hirsch absetzen und gab bis zum Ziel seine Führung nicht mehr her. Auf der 42 km langen Radstrecke schlug er ein hohes Tempo an und der Vorjahressieger Marcus Herbst konnte seinen Schwimmrückstand nur etwas verkleinern, aber nicht - wie noch im Jahr 2020 - an Rico vorbeiziehen. Auch die weiteren sehr starken Verfolger mit Per van Vlerken (Sieger 2012, 2015 bis 2019) und Christian Kramer (2. Platz 2014) holten Rico nicht ein. Mit der insgesamt besten Gesamtzeit aller Zeiten siegte Rico nach 1:50:07 h vor Leonhard Arnold und Markus Herbst und konnte damit seinen kleinen Kindheitstraum verwirklichen.

Der Olympiastarter Maik Petzold siegte im Jahr 2013 in einer Zeit vom 1:53,37.

Schwester Bianca belegte krankheitsgeschwächt den 2. Platz, hinter Selina Klamt, einer Trainingskollegin von Laura Lindemann am Bundesstützpunkt in Potsdam.

Einen hervorragenden 1. Platz belegte Yvonne Most in ihrer AK SEN 4, erfolgreich mit dem 2. Platz in seiner AK (SEN 3) Hans-Peter Ziob, auf Platz 3 folgen von unserer Abteilung Gitte Domgall (Sen 2) und Matthias Feuer (Sen 6), Paula Gredig (AK 2), Katrin Heinze (SEN 4), Patrick Gonscharek (AK 4) und Roger Pietruschka (SEN 4) jeweils einen starken 4. Platz in ihren Altersklassen, Platz 5 für Constanze Steinmeyer (Sen 4) und auf einen sehr starken Platz 6 kommt Thomas Grüttner (AK SEN 1) ins Ziel über die Olympische Distanz.

Viele weitere erfolgreiche Starter aus unserer Triathlonabteilung sind zu finden unter:

https://www.leipziger-triathlon.de/ergebnisse/leipziger-triathlon/?ev=38

 Der Fitness Triathlon über 600m schwimmen, 21km Rad und 5 km Lauf startete 15:00 Uhr ebenfalls in Wellen mit einem Abstand von je 1 Minute.

Aus unserer Abteilung erreichte Roman Kobylinski als 1. das Ziel, für ihn war es ein Start-Ziel-Sieg in seiner Altersklasse Jugend A und in der Gesamtwertung Platz 6.

In einer Welle später startete Kai Witzlack-Makarevich der mit sehr starker Radzeit in der Gesamtwertung 3. wurde und in seiner AK SEN 2 überlegen siegte.

Ebenso Kathrin Bogen (3. Gesamtwertung und 1. AK SEN 3).

Mit sehr starken Schwimmen und beim abschließenden Lauf von Seitenstechen geplagt siegte Josefina Schmidt in ihrer AK Jugend A überlegen und wurde 4. in der Gesamtwertung Frauen.

Weitere Sieger in ihren Altersklassen wurden Ole Johannsen (SEN 1, gesamt Platz 9), Gregor Bogen (SEN 3) und Liane Grätsch (AK 4).

Vielen Dank für die sehr gute Organisation an den Leipziger Triathlon Verein, die vielen zahlreichen Helfer und für alle Anfeuerungsrufe von den Zuschauern! (Kathrin)