Zum Jahresauftakt Streckenbestzeit und viele Aktive beim Brückenlauf

Leichtathletik

„Über sieben Brücken musst du gehen…“ war wohl das Motto für den Start zum 11. Brückenlauf vom Verein Wasserstadt Leipzig und unserer Abteilung organisiert, denn bei der 6 – km – Runde ging es unter anderem über oder durch sieben Brücken und zum ersten Male bis zum Lindenauer Hafen.

Maik Willbrandt läuft mit großem Vorsprung durch das Ziel. Foto: Sandra Boitz

Mit dem Sieger Maik freut sich Sven Richter (li.) über den Doppelerfolg. Foto: Sandra Boitz

„Über sieben Brücken musst du gehen…“ war wohl das Motto für den Start zum 11. Brückenlauf vom Verein Wasserstadt Leipzig und unserer Abteilung organisiert, denn bei der 6 – km – Runde ging es unter anderem über oder durch sieben Brücken und zum ersten Male bis zum Lindenauer Hafen.

Dabei platzte das Vereinshaus Wasserstadt an der Industriestraße an diesen Vormittag bald „aus den Nähten“, denn fast 450 Teilnehmer sorgten für große Felder auf den vier ausgeschriebenen Strecken.

Sehr schnelle Zeiten brachte der lange Kanten über 12 Kilometer, denn dort sorgte  Maik Willbrandt von unserem BMW Team, einer der schnellsten Marathonläufer Leipzigs, gleich am Anfang für ein flottes Tempo und er war am Ende mit  39:41 Minuten der überlegene Gewinner und der erste Athlet, der auf diesem Kurs unter 40 Minuten blieb. „Da hatte ich heute viel Spaß, es ging ja hier nur darum, mal zu testen, wie es 2018 läuft“, freute sich Maik im Ziel. Auch der zweite Mann von unserem BMW – Team, Sven Richter, der 2017 von Verletzungen geplagt war, zeigte sich nach seinen 40:27 min. glücklich: „Es geht wieder aufwärts, ich kann wieder angreifen“.

Bei den Damen gab es mit Franziska Jung (Chemie Leipzig) nach flotten 45:54 Minuten ebenfalls eine neue Siegerin, die damit ihren Chemie – Fußballern zeigte, dass Schnelligkeit wichtig beim Sport ist. Die Vorjahresdritte Anja Regina Sing (for my soul) steigerte sich auf 50:57 min. und belegte damit diesmal Rang zwei vor der in der W50 laufenden Gabriele Voigt-Hilbig aus Leipzig.

Bei der Siegerehrung für die 12 – km – Strecke wurden auch die schnellsten zehn Frauen und Männer aufgerufen. Unsere schnellen Mädels Sandra und Juliane hatten allerdings diesmal die Rollen getauscht – sie waren  diesmal als fleißige Helfer bei der Anmeldung dabei. Doch mit Liane Grätsch (Rang sieben) und Sylvia Frankenstein wurden trotzdem Frauen von unserer Abteilung geehrt. Auch bei den Männern waren weitere Vertreter unserer Abteilung dabei: Max Roßbach lief als Fünfter nach 41:59 min. durch das Ziel, Thomas Grüttner belegte Rang sieben und, alle Achtung, unser Michael Voß, immerhin Jahrgang 1974, belegte den achten Platz in diesem großen (151 Teilnehmer) Männerfeld beim Brückenlauf. (alle Ergebnisse unter www.baer-service.de) (ps)