Wasserwerke verleihen Wassi-Wanderpokal an Frühblüher- Knirpse in Dölitz

Schwimmen Startseite

Wasserwerke verleihen Wassi-Wanderpokal an Frühblüher- Knirpse in Dölitz

Leipziger Wasserwerke und der SC DHfK belohnen sportliche Kindergartengruppen für Teilnahme an Schwimmlernkurs

 

Wasserwerke verleihen Wassi-Wanderpokal an Frühblüher- Knirpse in Dölitz Leipziger Wasserwerke und der SC DHfK belohnen sportliche Kindergartengruppen für Teilnahme an Schwimmlernkurs Leipzig. Die Schwimmkinder des Kindergartens "Frühblüher" in der Bornaischen Straße erhalten den Wassi-Wanderpokal 2017. Engagement, verlässliche Zusammenarbeit und ihre Freude am Element Wasser waren am Ende ausschlaggebend für diese Auszeichnung. In diesem Jahr übergeben die Leipziger Wasserwerke diese Auszeichnung gemeinsam mit dem SC DHfK Leipzig zum 13. Mal. Ausgezeichnet wird dabei eine Kindereinrichtung, die mit besonderem Ehrgeiz und Erfolg an den Schwimm-Lernkursen des Vereins teilgenommen hat. "Wasser ist nicht nur Lebensmittel Nummer eins, sondern auch ein Element zum Sporttreiben. An der Siegerkita hat uns besonders gefallen, dass die Kinder von den Eltern und der Einrichtung sehr gut unterstützt und motiviert wurden und die Abläufe an den Kurstagen sehr gut geklappt haben", sagt Wasserwerke- Sprecherin Katja Gläß. Die sportlichen Kinder nahmen am heutigen Mittwoch, dem 31. Januar 2018, die Trophäe in Form des Wasserwerke-Maskottchens Wassi entgegen. Engagement der Kindereinrichtung wird belohnt Mit dem Wassi-Wanderpokal würdigen Verein und Unternehmen nicht nur das sportliche Engagement der jeweiligen Siegereinrichtung, sondern auch die Zusammenarbeit während des Schwimmkurses. Augenmerk wird unter anderem gelegt auf Werte wie Pünktlichkeit, Verhalten sowie Vorbereitung der Kinder durch die Eltern und die Erzieher. "Die Einrichtung hat eine gute Arbeit geleistet, was sich zum Beispiel im Zusammenspiel zwischen Verein, Eltern und Kita gezeigt hat", betont auch Kursleiterin Brigitte Leonhardt vom SC DHfK. Besonders positiv bewertet wurde das motivierende Umfeld. Die Kindereinrichtung habe es demnach geschafft, auch auf zögerliche und ängstliche Kinder behutsam einzugehen, was am Ende mit einem erfolgreichen Abschluss des Kurses belohnt wurde. Schwimmen lernen bringt Spaß und Selbstvertrauen Das Schwimmangebot wurde 2017 von 34 Gruppen von 5- bis 6-jährigen Kindern aus 20 Kindereinrichtungen in der Region Leipzig genutzt. Insgesamt absolvierten 272 Kinder die Kurse. Kinder ab fünf Jahren erlernen dabei das Brustschwimmen. Der Kurs endet mit einer Schwimmprüfung, wobei die Zielstellung das Frühschwimmerzeugnis Seepferdchen sein kann - aber nicht muss. "Wichtig ist, dass die Kinder ihre Angst vor dem Wasser verlieren, am Ende springen sie sogar vom Startblock ins Wasser und selbst das Tauchen ist bei vielen kein Problem mehr. Damit gewinnen sie Selbstvertrauen. Ihr Körperbewusstsein und ihre Koordination werden geschult und vor allem sind sie richtig stolz auf die neu gewonnenen Fähigkeiten", sagt Brigitte Leonhardt. Eine Besonderheit der Kurse: Brigitte Leonhardt holt die Kinder mit einem Kindersportmobil des Vereins vom Kindergarten ab und bringt sie auch wieder dorthin zurück.