Gelungene Generalprobe für Hallen-DM in Dortmund

Leichtathletikzentrum

Es war das Wettkampfwochenende vor der 65. Hallen-DM in Dortmund. Die Athleten des SC DHfK Leichtathletikzentrum haben es genutzt, um sich in Erfurt, Chemnitz und Sassnitz Selbstvertrauen für das erste große Highlight in der aktuellen Hallensaison zu holen.

Siegerehrung: Roy Schmidt (l.), Julian Reus (m.) und Robin Erewan (r.) - Quelle: Erfurter Leichathletikcentrum (ELAC), Fotograf Dietmar Schmidt

Startschuss über 1.500 Meter mit Jonas Rödiger (3. v. r.) - Quelle: Erfurter Leichathletikcentrum (ELAC), Fotograf Dietmar Schmidt

5. ERFURT INDOOR (09.02.2018)

Der LAC Erfurt hatte eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft in Dortmund zum Indoor Meeting in die Erfurter Leichtathletikhalle eingeladen. Und zahlreiche Athleten folgten dem Ruf, so auch eine grün-weiße Delegation des SC DHfK Leichtathletikzentrums um Sprinter Roy Schmidt.

Roy Schmidt glänzt mit PB über 60m

Er strahl. Er ist glücklich und stolz. Roy Schmidt hat beim 5. Erfurter Indoor mit einer neuen persönlichen Bestleistung (PB) über 60 Meter den zweiten Platz geholt.
Im Vorlauf standen noch 6,74 Sekunden auf der Anzeigentafel. Doch beim Heimspiel von Julian Reus, steigerte sich der Schützling von Ronald Stein und lief 6,70 Sekunden. Am Ende musste er sich nur dem Lokalmatador Reus (6,60 Sekunden I LAC Erfurt Top Team) geschlagen geben und lies dem Drittplatzierten Robin Erewa (6,71 sec I TV Wattenscheid) knapp hinter sich.

Hartenstein mit Platz 2 über 1.500m
Auch die Mittelstreckler konnten positiv auf sich aufmerksam machen. So holte Astrid Hartenstein (4:36,60 min) über die 1.500-Meter-Strecke. Sie musste sich Kristina Hendel (4:34,05 min I LG Vogtland) geschlagen geben und setzte sich gegen Lea Freigang (4:41,49 min I LC Cottbus) durch.
Knapp an Platz 1 ist Jonas Rödiger im B-Lauf über die 800 Meter vorbeigeschrammt. Der U20-Läufer sah kurz vor der Ziellinie aus wie der Sieger. Am Ende musste er sich von Finn Marten (1:55,49 min I TV Wattenscheid) geschlagen geben. Hinter Rödiger (1:55,51 min) lief Marco Baccetta (LG Nord Berlin) in 1:55,58 min über die Ziellinie.

Die weiteren Platzierungen vom 5. Erfurt Indoor aus SC-DHfK-Sicht:

  • 6. Platz für Ann-Cathrin Vogl (8,77 sec) über 60m
  • 6. Platz für Tim Erdmann (1:56,38 min) über 800m
  • 8. Platz für Conrad Kieselberger (1:56,76 min) über 800m


Eine Zusammenfassung der Wettkampfergebnisse aus Erfurt finden Sie hier.


20. INTERNATIONALES JUGENDHALLENMEETING IN CHEMNITZ (10.02.2018)

Die 20. Auflage des Internationalen Jugendhallenmeetings in Chemnitz war gut besucht. Sogar mehr als das. Rund 1.500 begeisterte und fachkundige Leichtathletikfans hatten sich an diesem 10. Februar in die Chemnitzer Leichtathletikhalle begeben.

Beste Voraussetzungen also, um in der vollen Arena ein Leichtathletikfeuerwerk der Extraklasse auszutragen. In zehn Disziplinen wurden die Besten des Tage gesucht. Mit dabei waren auch die Mittelstreckler Felix Rüger und Sascha Strötzel, die am 3.000 Meter Ausscheidungsrennen teilnahmen.

Doppelerfolg für Rüger und Strötzel über 3.000m
Der Modus des Rennens dürfte den Zuschauern sicherlich aus dem Radrennen, speziell dem 6-Tage-Rennen, bekannt sein. So nehmen zehn bis zwölf Athleten teil und pro Runde scheidet ein Läufer aus.
Und so liefen die Sportler fünf Runden, um einen Sieger zu ermitteln. Dieser hieß am Ende Felix Rüger vom SC DHfK Leichtathletikzentrum. Hinter ihm belegte sein Clubkamerad Sascha Strötzel, der eigentlich auf der Langstrecke beheimatet ist, den zweiten Platz.

Eine Zusammenfassung der Wettkampfergebnisse aus Chemnitz reichen wir nach, sobald diese vorliegen!


19. INTERNATIONALES KUGELSTOSS MEETING IN SASSNITZ (11.02.2018)


Zwei lange Wochen dauerte die Verletzungspause von Ex-Kugelstoßweltmeister David Storl. Probleme an den Ledenwirbeln verhinderten einen früheren Einstieg. Doch nun meldet sich der Titelverteidiger pünktlich zur Hallen-DM an diesem Wochenende (17./18. Februar 2018) in Dortmund zurück.

David Storl meldet sich nach Verletzungpause zurück

Am 11. Februar genügte dem Familienvater beim Wettkampf im mecklenburgischen Sassnitz eine Weite von 20,58m zum Sieg. Zwei weitere Stöße, wenn auch ungültig, landeten weit über der 20,40 m Marke. Seine Siegweite stellte unterdessen einen neuen Saisonbestleistung dar.
Hinter Storl belegten der Rumäne Andrej Gag (19,83m) und Dennis Lewke (19,05 m I SC Magdeburg) die weiteren Plätze.

Eine Zusammenfassung der Wettkampfergebnisse aus Sassnitz finden Sie hier.


Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichathletikzentrum gratulieren zu den tollen Leistungen!